Sander Sanitär GmbH, Büttstedter Straße 4, 99976 Anrode OT Bickenriede




Übersicht      Solartechnik
  Grundlegendes zu Sonnenkollektoren
  Thermische Solaranlage
  Trinkwassererwärmung
  Speicher für Trinkwasser und Heizung


 

Solartechnik

Die Sonne ist ein besonders attraktiver Energielieferant für Wärme und für Strom. Die auf die Erde eingestrahlte Solarenergie beträgt etwa das Zehntausendfache des aktuellen Energiebedarfs der Menschheit. Die Nutzung dieser stärksten natürlichen Energiequelle durch die Solartechnik wird in Zukunft unumgänglich sein.
 

Funktionsweise und Grundlegendes zu Sonnenkollektoren

Der auf dem Dach angebrachte Sonnenkollektor ist der wichtigste Teil einer thermischen Solaranlage. Weitere Bestandteile sind die Regel- oder Steuerungseinheit und der Solarspeicher.

Flachkollektoren sind die am meisten verbreitete Bauform einer Solaranlage. Diese bestehen aus einem selektiv beschichteten Absorber, der die Sonneneinstrahlung aufnimmt und in Wärme umwandelt. Der Absorber ist in einem wärmegedämmten Gehäuse untergebracht. So kann die Sonnenenergie optimal genutzt werden und der thermische Verlust ist minimal.

Im Inneren des Absorbers befindet sich eine Wärmeträgerflüssigkeit, die zwischen dem Solarkollektor und dem Warmwasserspeicher zirkuliert. Ein Solarregler misst die Temperatur und schaltet die Solarkreis-Umwälzpumpe ein, sobald die Temperatur im Kollektor die Temperatur des Warmwasserspeichers übersteigt.

 

Thermische Solaranlage

Anwendungsbereiche von thermischen Solaranlagen sind die Trinkwassererwärmung sowie die Erwärmung des Trinkwassers in Kombination mit einer Unterstützung der Raumheizung.

Das Herzstück beider Systeme ist der Warmwasserspeicher (Solarspeicher).

 

Trinkwassererwärmung

Ein Wärmetauscher überträgt die vom Kollektor gelieferte Solarwärme auf das Nutzwasser. Ist die Temperatur im oberen Speicherteil nicht mehr hoch genug, wird das Wasser über einen zweiten Wärmetauscher in dieser oberen Hälfte mit Hilfe eines anderen Heizsystems erhitzt. Die Trinkwasserspeicher sind emailliert, kunststoffbeschichtet oder komplett aus Edelstahl.

 

Speicher für Trinkwasser und Heizung

Für sonnige Wintertage oder in der Übergangszeit im Herbst und Frühling ist die solarthermische Kombianlage besonders geeignet.

Zusätzlich zum Trinkwasserspeicher gibt es bei dieser Variante noch einen Pufferspeicher mit dem Heizwasser. Wenn der Trinkwasserspeicher heiß genug ist, wird die Solarwärme zur Beheizung des Pufferspeichers genutzt. Ansonsten wird der Pufferspeicher von einem Heizkessel erwärmt.

Seite drucken  Seite aktualisieren  zurück  zum Textanfang   



©